ADAC Waschanlagen-Test: Soft Wash Park in Magdeburg (Hersteller Christ) ist ADAC-Testsieger

Werbung

Waschstraßen-Einfahrt des ADAC-Testsiegers Soft Wash Park Magdeburg“ Von links nach rechts: Andreas Geier (Gebietsleiter Waschstraße Otto Christ AG), Thomas Mücke (Inhaber Soft Wash Park Magdeburg), Andreas Ginnow (Vertriebsleiter Anlagenbau Otto Christ AG); Copyright: Otto Christ AG

Mit Engagement und gutem Waschkonzept zum ADAC-Testsieg „Beste Waschanlage“ – Man muss keine Millionen investieren um erfolgreich eine Waschstraße zu betreiben

Thomas Mücke (Soft Wash Park) aus Magdeburg sieht seinen Sieg als beste Waschanlage in Deutschland mit der Gesamtnote „sehr gut“ (1,5) im ADAC Vergleichstest unter 150 Waschanlagen wie einen Ritterschlag in der Carwash-Branche. Dass er es an die Spitze der Carwash-Liga geschafft hat, freut ihn umso mehr, wenn er daran zurückdenkt, dass ihm die damaligen Eigentümer der Alt-Waschstraße davon abgeraten haben mit einer neuen Waschstraße an diesem Standort wieder zu eröffnen. „Der Standort ist für eine Waschstraße nicht geeignet, es funktioniert hier nur die Tankstelle“.

Waschstraßen-Einfahrt des ADAC-Testsiegers Soft Wash Park Magdeburg“  Von links nach rechts: Andreas Geier (Gebietsleiter Waschstraße Otto Christ AG), Thomas Mücke (Inhaber Soft Wash Park Magdeburg), Andreas Ginnow (Vertriebsleiter Anlagenbau Otto Christ AG); Copyright: Otto Christ AG
Waschstraßen-Einfahrt des ADAC-Testsiegers Soft Wash Park Magdeburg“ Von links nach rechts: Andreas Geier (Gebietsleiter Waschstraße Otto Christ AG), Thomas Mücke (Inhaber Soft Wash Park Magdeburg), Andreas Ginnow (Vertriebsleiter Anlagenbau Otto Christ AG); Foto Copyright: Otto Christ AG

Doch allen Unkenrufen zum trotz haben Thomas Mücke und sein Vater mit Tatkraft die marode Waschhalle, die zu dem Zeitpunkt seit 2 Jahren geschlossen war, optisch und technisch wieder auf Vordermann gebracht. Die verwilderte Zu- und Abfahrt wurde von Grünzeug befreit und die Fahrwege auf dem Areal optimiert.

„ADAC Testsieg“ - Thomas Mücke und Andreas Geier freuen sich  über das Ergebnis; Foto Copyright: Otto Christ AG
„ADAC Testsieg“ – Thomas Mücke und Andreas Geier freuen sich
über das Ergebnis; Foto Copyright: Otto Christ AG

Gemeinsam mit einem Experten des Waschanlagenherstellers Otto Christ AG hat Thomas Mücke ein perfektes Waschstraßenkonzept auf die standortbezogenen Anforderungen zusammengestellt. Die Konturtechnik-Anlage ist mit textilem Waschmaterial und einer Teddytex-Politurzone ausgestattet. Als Fördereinrichtung wird ein felgenschonender Kunststoff-Plattenförderer eingesetzt – dieser ist speziell für sportive PKW mit Breitreifen und hochwertigen Alufelgen (auch Hornfelgen) geeignet.

Christ Trocknungszone mit Hochleistungs-Gebläse und Programmbestätigungsanzeige; Foto Copyright: Otto Christ AG
Christ Trocknungszone mit Hochleistungs-Gebläse und Programmbestätigungsanzeige; Foto Copyright: Otto Christ AG

Die Trocknungszone kommt ohne konturenfolgenden Dachtrocknungsbalken aus, da der mitschwenkende Christ-Hochleistungs-Vortrockner AEROPRO mit dem starren Hauptgebläse kombiniert wurde. Der nachfolgende Tuchtrockner entfernt restliche Mikroperlen auf den Scheiben und der Motorhaube.

Das Car-Wash-Team des Soft Wash Park in Magdeburg: Der Star ist die Mannschaft; Foto Copyright: Otto Christ AG
Das Car-Wash-Team des Soft Wash Park in Magdeburg: Der Star ist die Mannschaft; Foto Copyright: Otto Christ AG

Der besondere Service beim Soft Wash Park in Magdeburg ist eine manuelle Nachsorge durch geschultes Personal nach der Ausfahrt aus der Waschstraße. Das Fahrzeug wird gecheckt, eventuell verbliebene Resttropfen in den Außenspiegeln oder auf der Stoßstange werden mit frischen Tüchern manuell entfernt. In Kombination mit der qualifizierten Fahrzeug-Vorreinigung und der Sauberkeit des Waschtextils und der Waschhalle überzeugt die Gesamtleistung offenbar nicht nur den ADAC, denn der Soft Wash Park in Magdeburg hat in den 3 Jahren Betriebsdauer seinen Kundenstamm kontinuierlich ausbauen können.

Fazit: Nur wer Qualität bietet hat langfristig Erfolg.

Quelle: Pressemitteilung der Otto Christ AG vom 18.06.2014

Zur Werkzeugleiste springen