Tank & Rast unterstützt die Initiative DocStop – Über 30 Rastanlagen von Tank & Rast als DocStop-Anlaufstellen registriert

Werbung

Tank & Rast ist neues Fördermitglied des Vereins DocStop für Europäer e.V. – Gemeinsames Engagement für Berufskraftfahrer

100929_Logoauswahl.inddMedizinische Versorgung für Berufskraftfahrer unterwegs – das ist Ziel des Vereins DocStop für Europäer e.V. Ab sofort unterstützt die Autobahn Tank & Rast den Verein als Fördermitglied und engagiert sich im Rahmen der Initiative DocStop gemeinsam mit ihren Partnern in den Servicebetrieben besonders für Berufskraftfahrer. Über 30 Rastanlagen aus dem Netz der Tank & Rast haben sich als DocStop-Anlaufstellen bei der Initiative registriert. In Kooperation mit nahegelegenen Arztpraxen oder Krankenhäusern unterstützen sie die Fahrer dabei, unterwegs schnell und zielgerichtet medizinische Hilfe in Anspruch nehmen zu können.

Über die DocStop-Hotline werden die Servicebetriebe von Tank & Rast den Fahrern als Anlaufstelle genannt. Hier können diese ihr Fahrzeug sicher parken und von dort aus, mit Hilfe der Mitarbeiter in den Betrieben, die für sie notwendige Hilfe schnell erreichen.

Die Servicebetriebe der Tank & Rast bemühe sich, Reisenden Tag für Tag ein vielfältiges Angebot und optimalen Service für eine entspannte Pause und eine sichere Weiterfahrt zu bieten. Dazu gehört auch die selbstverständliche und schnelle Hilfe im medizinischen Notfall, erklärt das Unternehmen in seiner Pressemitteilung. Über 30 Rastanlagen im Netz der Tank & Rast haben dieses Angebot noch weiter ausbauen können. Sie alle erfüllen die Voraussetzungen von DocStop und befinden sich in weniger als fünf Kilometer Entfernung eines Arztes oder Krankenhauses, bestätigt Tank&Rast. Zusammen mit den Medizinern in der Region unterstützen sie nun als DocStop-Anlaufstelle die Initiative bei Ihren Bemühungen um eine gezielte Versorgung von Berufskraftfahrern bei gesundheitlichen Beschwerden.

Weitere Informationen zu DocStop gibt es unter http://www.docstop-online.eu/

Folgende Rastanlagen sind als DocStop-Anlaufstellen registriert:

Münsterland Ost und West (A1)

Eichengrund (A1)

Im Mersch (A1)

Hollenstedt (A1)

Urbacher Wald (A3)

Heiligenroth (A3)

Oberlausitz Nord und Süd (A4)

Aachener Land Nord und Süd (A4)

Baden-Baden (A5)

Alsbach (A5)

Wetterau Ost und West (A5)

Renchtal Ost und West (A5)

Schauinsland (A5)

Kraichgau Nord und Süd (A6)

Hannover-Wülferode Ost und West (A7)

Göttingen Ost und West (A7)

Hochfelln Nord (A8)

Frankenwald (A9)

Goldbach Nord und Süd (A27)

Vogtland Nord (A72)

Neckarburg Ost (A81)

Lechwiesen Nord und Süd (A96)

Avus (A115)

sowie der neben der Autobahn befindliche Autohof Salzbergen (A30).

(Quelle: Pressemitteilung Tank&Rast von 11.04.2014)

Zur Werkzeugleiste springen