Der Golf ist das beliebteste Auto der Deutschen

Werbung

Siebte Generation setzt Erfolgsgeschichte fort: Zum 37. Mal in Folge die Nummer 1 in Deutschland

Der Golf ist und bleibt das beliebteste und erfolgreichste Auto in Europa. Der Start des neuen Golf überträfe alle Erwartungen, erklärt Prof. Dr. Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, und freut sich, verkünden zu dürfen, dass seit der Markteinführung der siebten Generation bereits über 100.000 Bestellungen für den neuen Golf vorlägen. Trotz des Wechsels von der sechsten zur siebten Generation und der damit verbundenen Fertigungsumstellung habe der Konzern im Jahr 2012 wieder mehr als 800.000 Golf ausgeliefert.

VW Golf

(Foto: Die Erfolgsgeschichte des Golf ist ohne Beispiel. Seit seiner Marktein-führung vor 38 Jahren kaufen rein rechnerisch jeden Tag weit über 2.000 Menschen auf der Welt einen Golf. 29,4 Millionen Exemplare – mit Kurz-heck, als Cabriolet, Variant und Golf Plus – wurden bislang produziert. Es gibt ihn auf allen fünf Kontinenten in mehr als 120 Ländern der Erde. Foto: Copyright: VW)

Kein anderes Auto ist darüber hinaus so lange schon die Nummer 1: Seit neun Jahren führt der Golf ununterbrochen die Liste der meistverkauften Autos in Europa an; in Deutschland ist der Golf sogar seit 37 Jahren Marktführer. An der Spitze steht er zudem in Ländern wie der Schweiz, Belgien, Luxemburg, Norwegen oder Österreich. 2013 will Volkswagen diese Position unter anderem mit dem Debüt des neuen Golf Variant weiter festigen respektive ausbauen. Der Kombi feiert seine Weltpremiere bereits Anfang März auf dem Genfer Automobil Salon.

Wie seine Vorgänger, so geht auch der neue Golf aus den Vergleichstests der großen Automagazine als Seriensieger hervor. In den Tests der deutschen Zeitschriften „auto motor und sport“, „Auto Bild“, „Auto Zeitung“ und „Auto Straßenverkehr“ gewann der Golf der siebten Generation souverän gegen alle wichtigen Wettbewerber. Der Volkswagen punktet dabei nicht nur mit seiner Qualität, seinem Komfort, niedrigsten Verbrauchs- und Emissionswerten sowie seinen guten Antriebseigenschaften, sondern auch im wichtigsten aller Wertungsbereiche: der Sicherheit. Eines der Magazine etwa urteilte in einem Vergleichstest, den der Volkswagen im November gegen zwölf Kernwettbewerber gewann: „Bei der Fahrdynamik setzt sich der Golf unter anderem dank seiner sensationellen Bremswerte (warm: 33 Meter) auf Supersportwagenniveau an die Spitze des Feldes.“ (Quelle: VW)

Zur Werkzeugleiste springen