Großer Erfolg und zufriedene Teilnehmer beim dritten Zukunftsforum Tankstelle in der Düsseldorfer Classic Remise

Werbung

Die Gewinner "Tankstelle des Jahres 2012"
Im Rahmen des Zukunftsforums wurden die Gewinner des Wettbewerbs "Tankstelle des Jahres 2012" vorgestellt und geehrt.

Sieger des Wettbewerbs „Tankstelle des Jahres 2012“ geehrt

Das dritte Zukunftsforum Tankstelle vom 6. bis 7. November in Düsseldorf kann als das bislang erfolgreichste Treffen der Branche betrachtet werden. Die rund 380 Teilnehmer zeigten sich mit den angebotenen Vorträgen und Diskussionen hoch zufrieden, die rege Beteiligung und die kontroversen Beiträge sprachen für sich. Auch die Sponsoren und Aussteller gingen mit vielen neuen Kundenkontakten nach Hause. Alles in Allem wurden auf dem Zukunftsforum Tankstelle die wichtigsten Trends im Tankstellen- und Shop-Bau, im Food-Bereich, bei Umwelt und Logistik und bei der Technik diskutiert – sehr charmant während der zwei Tage von der TVModeratorin Nina Moghaddam moderiert und mit einem fulminanten Galaabend in den Rheinterrassen mit donnernden Trommelschlägen japanischer Trommler bei der Verleihung der „Tankstelle des Jahres 2012“ des Fachmagazins tankstelle gefeiert.

Für Elmar Kühn, Hauptgeschäftsführer der UNITI bestätigte sich der erfolgreiche Trend der beiden Vorgängerveranstaltungen: „Mit diesem dritten Zukunftsforum Tankstelle konnten wir eine Serie mit hervorragender Tankstellenkompetenz etablieren
und noch mehr Teilnehmer erreichen. Das ist für uns eine gute Bestätigung und zugleich der Auftrag, die erreichte Qualität erneut zu steigern. Dass zudem die Tankstellen des Jahres gleich zwei Innovationspreise abgeräumt haben, zeigt den Trend
unserer Branche zu Neuerungen.“

Der erste Tag der Veranstaltung war ganz der Zukunft der Branche gewidmet. Die Mobilität- und Kraftstoffstrategie der Bundesregierung, die digitale Technik an Tankstellen und viele Themen rund um Innovationen bestimmten den Tagesverlauf. Am
zweiten Tag wurden Shop- und Foodkonzepte sowie in einem abschließenden großen Branchentalk ein weiter Bogen gespannt. Das Programm war den Bedürfnissen der Teilnehmer angepasst, was diese auch in einer lebhaften und positiven Beteiligung an der Zufriedenheitsauswertung des Zukunftsforums Tankstelle zum Ausdruck brachten.

Die Gewinner "Tankstelle des Jahres 2012"
Im Rahmen des Zukunftsforums Tankstelle wurden die Gewinner des Wettbewerbs „Tankstelle des Jahres 2012“ vorgestellt und geehrt.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden die Gewinner des von der renommierten Tankstellen-Fachzeitschrift „tankstelle“ durchgeführten Wahl der „Tankstelle 2012“ geehrt. In der Jury, die über die Preisvergabe entscheidet, sitzt u. a. Hans Rongisch, der seit 1993 als Chefredakteur die unabhängige Fachzeitschrift tankstelle leitet und zuvor als Technik-Journalist für ein Automagazin der Motorpresse Stuttgart recherchierte und schrieb.

Hans Rongisch: „Natürlich habe auch ich schon die eine oder andere Station inspiziert. Als wir, die Fachzeitschrift tankstelle, vor über vier Jahren in Kooperation mit dem Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen e.V. (UNITI) unsere Leser aufforderten, sich an der Wahl zur „Tankstelle des Jahres“ zu beteiligen, meldeten sich nur die großen Stationen. Erstmals haben wir nun eine Prämierung für Tankstellen unterschiedlicher Größen ausgelobt, unterteilt nach den Shop-Größen „Small“ „Medium“ und „Large“. Und es war spannend festzustellen, dass auch eine Tankstelle mit knapp 60 Quadratmetern Shop durchaus mit attraktivem Bistro, Architektur und Waschanlage glänzen kann, wie die ST2-Station von Franz Schreyer im bayrischen
Vierkirchen.“

„Überraschend war auch die Prämierung der Esso-Tankstelle Kremmer aus dem saarländischen Merzig“, erläutert Hans Rongisch. „Die Informatikfachfrau Birgit Kremmer wechselte aus einem großen Konzern an die elterliche Tankstelle und die wurde nicht nur in der Kategorie „Medium“ ausgezeichnet, sondern erhielt auch für das betriebswirtschaftliche Konzept den Innovationspreis. In der Kategorie „Large“ errang die bft-Tankstelle Kuttenkeuler in Goch den ersten Platz und beim Shop konnte das Avia-Haus in Nürnberg punkten.“

Sieger in der Kategorie Bistro war unumstritten die Greenline-Tankstelle in Magdeburg und als erste grüne Tankstelle Deutschlands erzielte die PM-Tankstelle von UNITI-Mitglied Fred Pfennings in Geilenkirchen bei Aachen den Innovationspreis.

Wer mehr über die Preisträger wissen möchte, sollte nicht versäumen, die aktuelle Ausgabe von „tankstelle“ zu lesen. Hier wird über 10 Seiten sehr anschaulich, erläutert, warum es kein Zufall ist, dass die prämierten Tankstellen auf das Siegertreppchen steigen durften. Die Bezugsmöglichkeiten des Fachmagazins „tankstelle“ entnehmen Sie bitte dem Banner direkt oben in der linken Spalte dieser Webseite. Bitte klicken Sie sich dort weiter. Oder klicken Sie auf das nebenstehende Bild.

Übrigens: Mit ein wenig Stolz darf ich berichten, dass „Tankstelle heute“ mit der Redaktion von „tankstelle“ im Rahmen einer Kooperation schon seit Jahren in Teilbereichen eng und vertrauensvoll zusammenarbeitet.

Die Liste der Preisträger 2012 „Tankstelle des Jahres“
„Small“
ST 2, Roman Stapfer, 85256 Vierkirchen,

„Medium“
Kremmer Tankstelle GmbH, Birgit Kremmer, 66663 Merzig,

„Large“
Tankstelle Kuttenkeuler GmbH, Felix Röder, 47574 Goch,

„Shop“
AVIA-Haus am Ring, Elisabeth Ammon, 90443 Nürnberg,

„Bistro“
Greenline-Tankstelle Magdeburg, Wilhelm Lohmann, 39120 Magdeburg,

„Autowäsche“
ALLGUTH GmbH, Michael Dersch, 80993 München,

„Innovationspreise“
PM-Tankstelle Pfennings, 52511 Geilenkirchen,
Kremmer Tankstelle GmbH, Birgit Kremmer, 66663 Merzig.