Siebzehnjährige Kooperation: Porsche & Mobil 1

Werbung

Porsche empfiehlt Mobil 1; Foto Copyright: Mobil / Esso

Sowohl auf der Rennstrecke als auch im Fahralltag

Die Motoren von über einer Million Porsche Fahrzeugen werden seit 1996 werkseitig mit dem Motorenöl Mobil 1 aus dem Hause ExxonMobil befüllt. Das wurde kürzlich im Porsche Werk Leipzig anlässlich der siebzehnjährigen Zusammenarbeit beider Häuser gewürdigt.

Seit Beginn dieser langfristig angelegten Technologie-Partnerschaft arbeiten beide Unternehmen Hand in Hand, um technische Innovationen, überlegene Leistung und bedeutsame Entwicklungen bei der Energieeffizienz für den Straßenverkehr zu erreichen. So ist folgerichtig, dass sowohl die Motoren vom neuen Boxster als auch vom lang erwarteten Porsche 911 ab Werk mit Mobil 1 befüllt werden.

Porsche empfiehlt Mobil 1; Foto Copyright: Mobil / Esso

Hans-Peter Deeg, Forschung und Entwicklung Porsche, weiß die Vorzüge von Mobil 1 zu schätzen: “Wir füllen jeden Porsche Motor mit diesem Hochleistungsöl ab Werk, weil wir von seiner extrem hohen Leistungsfähigkeit überzeugt sind. Porsche empfiehlt weltweit Mobil 1 der Viskositätsklasse 0W-40.

Dieter Steinhauser, Manager Motorsport-Development bei Porsche, ergänzt: “ Für Erfolge im Motorsport haben Hochleistungsmotorenöle eine enorme Bedeutung. Gerade bei Langstreckenrennen sind alle Komponenten extremen Belastungen ausgesetzt. Auf den Rennstrecken der ganzen Welt beweist Mobil 1 seine hohe Leistungsfähigkeit im direkten Vergleich. Darum sind auch unsere Rennmotoren ab Werk mit Mobil 1 befüllt. Das gilt sowohl für die Fahrzeuge unserer Werksteams als auch unserer Kundensportteams.“

Mobil betont, das das Hochleistungsmotorenöl sowohl auf der Rennstrecke, als auch im Fahralltag den höchsten Anforderungen gerecht werde. (Quelle: Mobil / Esso)

Zur Werkzeugleiste springen