TOTAL erwirbt zehn Tankstellen von Shell

Werbung

 

Stärkung der Marktposition auch in den ostdeutschen Bundesländern

 

 

Ein BildTOTAL Deutschland wird zehn Stationen der Shell Deutschland Oil GmbH in sieben Bundesländern übernehmen. Dem heute zwischen beiden Unternehmen unterzeichneten Vereinbarung zufolge handelt es sich um Einzelstandorte in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz.

 

Mit diesen strategisch günstig gelegenen Tankstellen will TOTAL sein Netz insbesondere in Regionen, in denen das Unternehmen bislang weniger stark vertreten ist, weiter optimieren. Diesen Schritt sieht Total „als Bekenntnis zum Standort Deutschland und zum Ausbau der Präsenz in den alten Bundesländern.

 

TOTAL erreicht bundesweit zwischen sieben und acht Prozent Marktanteil und betreibt über 1.000 Tankstellen – davon einen Großteil in den neuen Bundesländern und Nordrhein-Westfalen. Um eine bundesweite Akzeptanz für seine Kunden zu erreichen, kooperiert TOTAL im Tankkartengeschäft mit zwei großen mittelständischen Anbietern. Total ist davon überzeugt, mit der Akquisition der bisherigen Shell-Stationen den Wettbewerb auf dem deutschen Tankstellenmarkt zu stärken. Die geplante Übernahme bedarf noch der Genehmigung des Bundeskartellamtes.

 

Zur Werkzeugleiste springen