Österreich: BP plant derzeit keine Bio-Ethanol Aktivitäten; andere zögern noch

Werbung

Wie der Österreich-Chef der BP, Hans Strassl, nach einer Meldung der ?OÖN? mitteilt, plant sein Unternehmen derzeit in Österreich nicht ?Ethanol E-85? an den heimischen BP-Tankstellen einzurichten. ?Bioethanol habe noch lange keine Breitenwirkung?, so Strassl.

 

 

Im Gegensatz dazu die OMV und die Genol, die einen entsprechenden Versuch an einigen Tankstellen bis zum Herbst angekündigt haben (?Tankstelle heute? berichtete).

 

In der Analysephase befinden sich die Doppler-Gruppe und der Eferdinger Oskar Kreuzmayr (Pink-Tankstellen) und der Linzer Tankstellenbetreiber Stiglechner (IQ-Tankstellen), wo  allerdings beabsichtigt wird, zunächst nur an einer Tankstelle Ethanol anzubieten.

 

Insgesamt ist somit nur ein sehr zögerliches Herantasten an die neue Kraftstoffsorte ?E-85? bei den Tankstellenketten zu verzeichnen. Wem ist das zu verdenken, will man doch in den Konzernzentralen der Unternehmen den ?Erdgas-Effekt? beim Bioethanol vermeiden ? In Österreich versorgen 50 Ergastankstellen gerade einmal 500 ergasbetriebene Fahrzeuge.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Zur Werkzeugleiste springen